Eine eigene Gameshow entwickeln und dabei für das Leben lernen

Haag/Geiselwind   Fünf Tage lang lernten 12 Jugendliche aus den Evangelischen und Katholischen Dekanaten Markt Einersheim/Castell und Neustadt Aisch für die Jugendarbeit.
Zusammen erarbeiteten sie sich im CVJM- Haus in Haag die verschiedensten Einheiten und stärkten ihr Wissen.

Die Ideen, die sie während der Einheiten entwickelten, konnten sie dann in vier verschiedenen Gruppenstunden selbst ausprobieren.
Eine davon war die Gameshow, welche sie selber gestalteten.
Die Fragen und Aufgaben, haben sich die Jugendlichen dabei selbst ausgedacht und waren nach dem Konzept der Fernsehsendung „Gefragt - Gejagt“ erstellt.

Wichtig war dem Leitungsteam des Grundkurses, den Dekanatsjugendreferentinnen Eva- Maria Larisch Sophia Lulla, den FSJ- Praktikanten Jan Keller und Steffen Streckfuß wie auch der Jugendbildungsreferentin des BDKJ Tanja Saemann, dass die Teilnehmer die einzelnen Einheiten sich in Projekten selber erarbeiten und diese dann auch selbst spielerisch erleben dürfen. Themen waren dabei Öffentlichkeitsarbeit, Rechte und Pflichten oder auch Spielepädagogik, wie leite ich ein Spiel richtig an!

Am letzten Tag gab es dann eine feierliche Übergabe der Zertifikate, mit dem sie dann auch einen Nachweis haben, qualifizierte Mitarbeiter zu sein und somit die „Juleica“ (Jugendleitercard) beantragen können und sich somit immer als Gruppenleiter ausweisen zu können.

Wir dürfen nun die neuen jungen ehrenamtlichen Mitarbeiter als Gruppenleiter auf unsere Freizeiten und Veranstaltungen im kommenden Jahr mitnehmen. Und freuen uns auf neue Energie und die Ideen in den Dekanatsjugenden.