Achtung! Große Baustelle in Neustadt!

Baumeister wollte doch jede/r mal als Kind werden! Die Kinder (7-12 Jahre), aus dem Dekanat Neustadt a. d. Aisch, sind dies innerhalb von vier Tagen in der zweiten Osterferienwoche geworden. Denn die Dekanatsjugend veranstaltete in dieser Woche ihre jährlichen Kinderaktionstage. Eine Mutter gab als Feedback: „Mein Kind war begeistert!“

Vom 23. – 26. April war es endlich so weit. Unter der Leitung von den zwei FSJlerinnen, Eva Dekaj und Lena Mönius, veranstaltete die Dekanatsjugend die Kinderaktionstage mit der Hilfe ihrer Ehrenamtlichen. Diese Freizeit wurde diesmal unter dem großen Thema Micky Maus, Aladin & Co… ausgeführt, dass sich das Team für die Kinder ausgedacht haben.

Denn die Kinderaktionstage in den Osterferien ist nicht nur eine schöne Freizeitbeschäftigung für die Kinder, sondern ist jährlich eine kleine Herausforderung für die FSJler in der Dekanatsjugend als „Das FSJ-Projekt“.

Mit dem Legoanhänger der Dekanatsjugend mit rund 250.000 Legosteinen haben die Kinder zu dem erwähnten Thema erstaunliches auf die Beine gestellt. Eine ganze Legostadt wurde in diesen vier Tagen errichtet. Es wurde teilweise zum Thema aber auch einfach aus der Fantasie der Kinder gebaut. „Es ist nicht schlimm, wenn die Kinder nicht zum Thema bauen. Das Thema gilt nur als Orientierung und als roter Faden, der sich durch die ganze Freizeit zieht. Egal was die Kinder bauen, ob zum Thema oder nicht, Hauptsache sie haben Spaß dabei.“, erläuterte Lena Mönius.

Außer dem Legobauen, wurde von dem ganzen Team ein richtig tolles Rahmenprogramm ausgearbeitet. Unter ausgiebigen Spielen im Freien oder auch im Gemeindezentrum selber, wurde ein sehr schönes Geländespiel entwickelt, bei dem die Kinder Micky Maus wieder befreien mussten. Auch eine Sauralley (Chaosspiel) zum Thema Micky Maus, Aladin & Co… wurde sich ausgedacht. Die Kinder waren sehr begeistert und gingen ausgetobt am Ende des Tages nach Hause.

„In unserem FSJ-Projekt ist alles gut gelaufen“, sagte Eva Dekaj begeistert. Die zwei FSJlerinnen sind wirklich froh, dass alles so glatt gelaufen ist und hoffen, dass die nächsten FSJler genauso coole Kinder haben, wie sie dieses Jahr.

Für Verpflegung war natürlich auch reichlich gesorgt. Die Kinder sind zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr ins Gemeindezentrum gekommen um zu Frühstücken. Aus frischen Zutaten wurde für Mittag immer eine warme Mahlzeit zubereitet.  Den ganzen Tag über gab es frisches Obst, Wasser zum Trinken und ab Mittwoch sogar eine Slushicemaschine, aus der die Kinder unter der Betreuung der Mitarbeiter jeder Zeit sich eine kleine Erfrischung nehmen durften.

Falls noch Interesse an anderen Freizeiten und Aktionen der Dekanatsjugend besteht findet man alles auf ihrer Website. https://www.ev-jugend-neustadt.de/