Wie kann ich einen Bienenwachstuch selber machen?

Für einen selbst hergestelltes Wachstuch brauchst du folgende Dinge:

- 100% Baumwollstoff 

- 10-20g Bienenwachs pro Tuch, Pflanzenöl (Mischunsverhältnis 5:1)

- zwei kleine Töpfe die ineinander passen für ein Wasserbad

- einen Pinsel

- Backpapier

- Backofen bei 80-100°C einstellen

So stellst du dein Bienenwachstuch selbst her:

1. Den Stoff auf die gewünschte Größe zuschneiden.

2. Das Wachs auf ca.60°C erhitzen bis es gut flüssig ist. 1/5 Pflanzenöl hinzugeben.

3. Das Tuch glatt auf ein Backpapier legen und mit dem Pinsel das flüssige Wachs gleichmäßig und sparsam auftragen.

4. Nachher das bestrichene Tuch auf einem Blech in den Backofen schieben. Kurz das Wachs in den Stoff einschmelzen lassen. 

5. Das Bienenwachstuch bei Raumtemperatur trocken lassen.

•Schüsseln und Schalen abdecken

Durch die wärme deiner Hände wird das Bienenwachstuch flexibel und haftet an glatten Oberflächen und an sich selbst

 •Lebensmittel länger frisch halten

Die Antibakteriellen Eigenschaften des Bienenwachses halten deine Lebensmittel länger frisch. Perfekt für Käse, Brot, geschnittenes Obst und Gemüse.

Welche Temperatur ist gut für mein Bienenwachstuch?

Du solltest es bei normalen Temperaturen aufbewahren, z.B. in deiner Küche. Die Temperaturen im Kühlschrank und sogar Frost macht es hervorragend mit, nur zu viel Wärme (über 40°C) tut ihm nicht gut.

Wie kann ich die Tücher reinigen?

Nach Gebrauch wasche es einfach mit handwarmen Wasser und alkoholfreiem Spülmittel ab. Anschließend lässt du es an der Luft trocknen.

Was darf ich damit nicht einpacken?

Rohes Fleisch und rohes Fisch sind nicht geeignet für dein Wachstuch.